Als letzte Folge unserer Reihe „Spot an!“ stellen wir Ihnen die Schauspieler vor. Ohne sie geht es nun mal gar nicht, denn sie erwecken die Figuren zum Leben. Das ist manchmal nicht so einfach, denn das Sprichwort „nicht aus seiner Haut können“ kommt nicht von ungefähr.

Jeder Mensch hat von sich aus eine bestimmte Art zu sprechen, zu gehen, hat Charaktereigenschaften und Vorlieben. Im Theater muss er möglicherweise weitgehend davon Abstand nehmen, denn er spielt ja plötzlich einen ganz anderen. Dann muss er es schaffen, sich mit so viel Empathie in diesen anderen Menschen, den er darstellen soll, hineinzuversetzen, dass beispielsweise aus einem schüchternen Mädchen ein richtig freches Gör wird – mit allen Eigenschaften eines solchen. Andererseits sollten von Natur aus klein gewachsene Menschen nicht unbedingt Riesen spielen und umgekehrt. Sonst spricht man von Fehlbesetzung.

Was bietet sich da besser an, als für die 007-Zwerge unsere Jugendgruppe zu nehmen? Sechs junge Nachwuchstalente – Johannes Essig, Mara Wenglein, Klara Knecht, Kim Walker, Simon Geißler, Emilia Fezzuoglio (auf unserem Foto von vorn und von links) freuen sich, zum ersten Mal im „großen Stück“ dabei sein zu dürfen. Sie tun ihr Bestes, Zwerge zu sein, die gar keine Zwergenmützen tragen. Betreut und angeleitet werden sie von „Oberzwerg“ Michael Ziegelmeyer (ganz vorn), „Prinz“ Christian Kleefeld und der „bösen Königin“ Tanja Benz.