Vom 10. November 2022

Aufbruchstimmung nach Stillstand war den Berichten der Vorstandsmitglieder auf der Jahreshauptversammlung der Weingartener Theaterkiste e.V. zu entnehmen. Nach zweijähriger Pause nehmen die Aktiven den Spielbetrieb wieder auf. Sowohl im Rückblick des Vorsitzenden Kalle Hamsen als auch im Protokoll der Schriftführerin Silja Aretz-Fezzuoglio von 2021 hieß es, es habe kein aktives Vereinsleben stattgefunden.  

JHV2022 Christel h550px

Dank an Christel Hunsinger von Kalle Hamsen für
über 20 Jahre Kassierstätigkeit. 

Mit umso mehr Elan geht der Verein jetzt in die neue Spielsaison. Im Februar und März 2023 kommt mit „Alice im Wunderland“ ein neues Kinderstück auf die Bühne. Jugendleiterin Renate Haiber berichtete, es hätten sich mehrere Kinder und Jugendliche gemeldet, die bei Alice mitspielen wollten. Sie werden, wie bei der Theaterkiste  üblich, nach Absprache mit den Eltern mit kindgerechten Aufgaben/Rollen vollwertig einbezogen. Völlig neu aufgestellt wird die Bühnenmalergruppe, die im fortschreitenden Lauf der Proben ihre Arbeit aufnehmen wird. Dem Bericht des Vorsitzenden zufolge werden Überlegungen angestellt, dass sich die Theaterkiste beim Wein- und Straßenfest 2023 eventuell mit einem Stand beteiligt.  

Der aktuelle Mitgliederstand liegt nach Aussage von Kassenwartin Christel Hunsinger bei 171 Mitgliedern insgesamt. Kassenprüferin Mareike Held befand die Kasse für in Ordnung, woraufhin die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde. Gründungsmitglied Christel Hunsinger schied nach über 20 Jahren Kassierstätigkeit aus der Vorstandschaft aus und wurde mit herzlichen Worten und viel Lob für ihre Beständigkeit und Zuverlässigkeit durch den Vorsitzenden verabschiedet. Dem Verein wird sie weiterhin treu bleiben. Ihre Position im Vorstand übernimmt Marianne Reinholz, die wie die übrigen Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt wurde.

Im Vorstand sind jetzt: Kalle Hamsen, Sonja Schuler-Berner, Marianne Reinholz, Silja Aretz-Fezzuoglio, Renate Haiber und der noch zu wählende Vorsitzende des Bühnenausschusses.  Auch dort gab es einen Wechsel:  Birgit Weber scheidet nach achtjähriger Tätigkeit aus, für sie kommt Andrea Drumm. Die beiden Regieführenden Petra Frankrone und Klaus Spohrer üben ihr Amt ein Jahr lang weiter aus und gehören kraft Amtes zum Bühnenausschuss. Auch die beiden Kassenprüferinnen Mareike Held und Renate Lehmann verlängern ihre Amtszeit.