Positive Bilanz bei der Jahreshauptversammlung

Vom 29. Mai 2017

Bei der „Weingartener Theaterkiste“ läuft alles rund. Der Vorsitzende Karlernst Hamsen berichtete von einer harmonischen Gruppenstimmung, ausverkauften Vorstellungen und motivierten Jugendlichen, die auch Interesse an theaterbezogenen Fortbildungen zeigten. Sodann kündigte er die Termine der Vorstellungen des Kindertheaters in 2018 an. Am 24. Juni 2017 gibt es eine Abendveranstaltung unter dem Titel „Sketche & Musik“ im Autohaus Morrkopf.

Kassenwartin Christel Hunsinger berichtete von einem gleichbleibenden Mitgliederstand von rund 165 und einem soliden Kassenstand. Aus den Einnahmen von vier Aufführungen des Kinderstücks „Peterchens Mondfahrt“ generierte der Verein einen Überschuss von 1.000 Euro die je zur Hälfte für die Jugendreferentin der evangelischen Kirchengemeinde und des CVJM und dem Schulkindergarten Bruchsal-Nordstadt gespendet werden sollen.

In der künstlerischen Leitung gibt es einen Wechsel: Regisseur Fritz Haiber und Bühnenbildmaler Ralf Diefenbacher werden beide ein Jahr pausieren. Für Haiber wurde Klaus Spohrer gewählt, der zusammen mit der bisherigen Regisseurin Petra Frankrone die Regie als Doppelspitze weiterführt. Für Diefenbacher rückt Frank Wagner nach. Claudia Geissler-Spohrer wird als neuen Posten das Amt der „Bühnenbildassistenz“ übernehmen. Damit will der Verein weiterhin die interne Kommunikation zwischen Bühnenbildnern, Bauteam und Regie verbessern.

Sie erhalte zahlreiche Anfragen von Jugendlichen nach Möglichkeiten, mitzuspielen, berichtete Jugendleiterin Renate Haiber,  so dass es zunehmend schwierig werde, allen eine Rolle zu geben. Sollte das im nächsten Stück nicht klappen, werde sie für die Jugendlichen ein separates Stück mit dem Ziel einer Aufführung für kleinere Kinder anbieten. Vorstandswahlen standen keine an und die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.