Vom 19. Mai 2014
Begeisterten Beifall erhielten die Nachwuchsschauspieler der Weingartner Theaterkiste für ihren engagierten Auftritt beim Benefizkonzert des Weingartner Sängers Helmut Seidel zugunsten des Eisenbahn-Waisenhorts.

Mara Wenglein und Simon Geissler überzeugten mit der „Zimmerbestellung“. Mara war eine super Telefontussi, deren Sinn tausendmal mehr nach Mode, Nagellack und Feierabend stand als nach ihrem Job an der Rezeption im Hotel Ambassador. Simon war ein trefflich genervter Gast, der sein Anliegen einfach nicht vermitteln konnte. Es war zum Haareraufen. 
Nicht anders erging es Johannes Essig und Joel Osenberg in ihrem Sketch „Tasse oder Kännchen“. Beide haben toll gespielt, jeder mit Unverständnis, Kopfschütteln und Verständnislosigkeit. Dieser Auftritt, der ebenfalls im Hotelmilieu spielt, war der klassische Fall des Aneinandervorbeiredens und Sich-missverstehen-Wollens über die ungeklärte Frage, warum zu einer Tasse immer ein Kännchen gehören muss. 

Alle vier haben ihre Sache hervorragend gemacht und bekamen ein dickes Lob von Veranstalter und Publikum.


      Joel und Johannes mit "Tasse oder Kännchen"                              
Mara und Simon in "Die Zimmerbestellung"