Nachrichtenarchiv

Vom 2. August 2016

Neue Runde, neues Spiel! Wer macht mit? Was gibt’s zu tun? Alle Theaterkistler, die gespannt sind, was wir in der kommenden Spielsaison zu bieten haben, sind herzlich eingeladen, am 10. August um 19.30 Uhr in die Gärtnerklause zu kommen. Dort wird der Bühnenausschuss den Deckel lüpfen und zeigen, was gespielt werden könnte. Alle Mitwirkenden, die sich bereits gemeldet haben, dürfen sich an der Abstimmung beteiligen.

Gelungene Kooperation zwischen der Weingartener Theaterkiste und der „Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz“

Vom 23. Juli 2016

Malaktion Gruppenbild h550px
Etwas Schönes für andere zu schaffen, tut einem selber gut. Noch mehr, wenn daraus etwas Dauerhaftes werden soll, worauf man noch Jahre später stolz sein kann. Solch eine dauerhafte Installation will das Netzwerk „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ in Weingarten auf die Beine stellen.

Der Sinn ist, nachdem zwei Jahre lang mit der Unterstützung staatlicher Fördergelder die erkrankten Menschen in Weingarten viel Gutes erfahren durften und bei allen möglichen Aktionen ins gemeindliche Leben eingebunden waren, ein letztes dauerhaftes Zeichen zu setzen. Auch nach Ende des Förderprogramms sollen an Demenz erkrankte Menschen in Weingarten immer wieder auf Dinge stoßen, die ihre Sinne stimulieren, neugierig machen, inspirieren, vielleicht auch Erinnerungen wecken oder einfach Freude bereiten. Kurzum, das Netzwerk will einen Sinnenpfad installieren, einen „Pfad“ entlang des Walzbachs, auf dem zwischen Mühlrad und Haus Edelberg viele Überraschungen warten.

Vom 4. Juli 2016 

Die „Weingartener Theaterkiste“ ist in jeder Hinsicht gut aufgestellt. Stolz ist der Verein vor allem, wie den diversen Berichten auf der Jahreshauptversammlung zu entnehmen war, auf seine offensichtlich sehr erfolgreiche Jugendarbeit. „Wir haben keine eigene Jugendgruppe, sondern integrieren die Jugendlichen in die Stücke der Erwachsenen“, sagte Jugendleiterin Renate Haiber. Das habe sich auch bei der jüngsten Produktion, dem Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ gezeigt, in der die große Mehrheit der Rollen mit Jugendlichen besetzt gewesen sei.

An Verbesserungen investierte der Verein in Technik für die hauseigene Sketche-Gruppe und in Weiterbildung einzelner Akteure über den Landesverband für Amateurtheater. Doch trotz fortschreitender Professionalisierung, beispielsweise durch die Einführung einer Regieassistenz, haben die Vereinsmitglieder ihre basisdemokratischen Wurzeln nicht vergessen und legen großen Wert auf Gemeinschaft, war zu hören. Weitere Möglichkeiten, schauspielerisches Talent auszuleben, sucht die hoch motivierte Jugend in einer vor rund zwei Jahren ins Leben gerufenen „Improgruppe“. Erste Erfolge mit Straßentheater auf dem Weingartner Straßenfest verstärkten den Wunsch nach mehr.

Lebenslauf2016 Elisabeth h550px

Vom 20. Juni 2016

Beim „Lebenslauf“ des Vereins „Bürger gegen Leukämie und Tumorerkrankungen“ sind unsere Mitglieder Elisabeth Eberspächer und Cornelius Mund insgesamt 29 Runden gelaufen und Cornelius wurde mit seiner Rundenzahl Dritter in seiner Altersklasse! Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank an Euch beide. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren. Insgesamt kamen 104,80 € zusammen. Da die Beiden nie zusammen gelaufen sind, zeigt unser Spontanfoto nur Elisabeth in action.

Vom 29. Mai 2016Banner BilderOnline Bremen tbr

Jetzt ist die Bildergalerie zu "Die Bremer Stadtmusikanten" online! Einfach mal reinklicken und nochmal erleben wie die vier ausgemusterten Tiere ganz groß rauskommen ;)

Nach vier tollen Vorstellungen im April gönnen sich die Theaterkistler eine ruhige Spielpause, aber unser Bühenausschuss ist schon wieder fleißig am Theaterstücke schmökern, denn auch das Große Stück 2017 will ausgewählt werden...wir berichten zu gegebener Zeit ;)

>>> Hier geht's zu den Bildern!