Bericht von der Jahreshauptversammlung

Vom 03. Juli 2019

Auch im 24. Jahr ihres Bestehens läuft bei der Weingartener Theaterkiste alles rund. Drei neue Mitglieder hätten den Mitgliederstand auf 171 erhöht, berichtete der Vorsitzende Karlernst Hamsen in der Jahreshauptversammlung.

Jedes Jahr wird mit gutem Erfolg ein Kindertheaterstück aufgeführt, aus dessen Gewinn die Hälfte gespendet wird. So auch dieses Jahr. 500 Euro wird die Theaterkiste der evangelischen Kirchengemeinde, zweckgebunden für die Jugendarbeit, spenden und 600 Euro gehen an die Notfallhilfe des örtlichen Roten Kreuzes.

Etwas Kopfzerbrechen macht allerdings, in welcher Form das im kommenden Jahr anstehende 25. Vereinsjubiläum gefeiert werden soll. Für diesen Anlass hat sich nun ein Festkomitee gegründet, das in enger Absprache mit der Vorstandschaft ein Programm erarbeiten wird.

Die Jugend darf ab dem Alter von mindestens 10 Jahren mit den Erwachsenen zusammen auf der Bühne stehen, was sehr motivierend wirke, berichtete Jugendleiterin Renate Haiber. Für jüngere Kinder gebe es eine Warteliste. Erfreulich sei, dass die älteren Jugendlichen sich auch bei anderen Aktivitäten wie Bühnenbau, Saalaufbau und mehr engagieren.

Das Regie-Duo Petra Frankrone und Klaus Spohrer wurde für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Der Bühnenausschuss wird im Juli vereinsintern das neue Stück denjenigen, die daran mitarbeiten werden, zur Abstimmung stellen. Die zweite „Abteilung“ der Theaterkiste, die Sketche-Gruppe lädt im nächsten Jahr wieder zu einem Kulturabend mit „Sketche & Musik“ im Autohaus Morrkopf ein.